...

...

Dienstag, 10. Januar 2017

stillhalten



schei...
jetzt wo der winter da ist
hat mich ein infekt erwischt
und das heißt
nur kurz zum schneeschippen raus
sonst ruhe halten und tee trinken
dabei scheint draußen die sonne
der schnee glitzert
traumhaft
aber alles erst mal nur vor dem fenster
hoffentlich bleibt der winter noch etwa länger

Freitag, 30. Dezember 2016

reise durch die zeit


gestern saurier, spinnen und schmetterlinge besucht
meine mutter hatte sich einen besuch
im senckenberg museum gewünscht
also sind wir gestern nach frankfurt
und haben einen tollen tag im museum verbracht
das letzte mal war ich mit der schule da
und manches hat sich seit 35 jahren nicht verändert
manches zum glück aber schon
pädagogisch didaktisch könnten sie etwas aufrüsten
noch sind die texte vor allem für kinder zu lang und die zusammenhänge
zwischen den ausstellungsstücken erschließen sich nicht immer
die ausstellungsmacher haben sich 1970 bestimmt was
bei der gestaltung der meeressauriere und fische gedacht
aber heute ist das leider nicht mehr nachvollziehbar - schade
faszinierend sind die exponate auf alle fälle
ob das urpferdchen aus messel oder der archaeopteryx
die eisenmetoriten und das spiel mit der kontinentaldrift
der verkieselte stamm eines bärlappbaums
einer palme oder eichenstamms das alles gibt's eben selten zu sehen
unsere reise durch devon karbon perm tias jura und kreide
über paläogen zu lucy aus dem neogen
haben wir im museumsrestaurant mit leckerem salat
und später nochmal mit hausgemachtem kuchen unterbrochen
ein rund um gelungener tag
den abschluss bildete ein bummel durch die leipziger straße
ein vorallem für meine mutter schöner ausklang





Sonntag, 25. Dezember 2016

lichter im dunkeln




allen, die den für sie richtigen weg suchen
den menschen, die sich alleine fühlen
und jedem, der sich sorgt
wünsche ich eine zeit
der erkenntnis und klarheit
der ruhe und sicherheit
des respekts, mitgefühls und der heiterkeit

Sonntag, 18. Dezember 2016

weißer advent

nebel und feuchtigkeit kriecht in alle ritzen
sichtweite unter 20 m
alles in weiße watte verpackt
trotz allem ein schöner sonntag
mit meiner mutter auf dem gießener weihnachtsmarkt unterwegs
leckere waffeln am stand der gießener punks gegessen
die haben echt was auf die beine gestellt
auf dem rückweg zum auto
zog ein keil silberreiher über uns hinweg
elegant gleiten sie durch die luft
fast so wie wir mit unserem elektroauto
das ist auch wie segeln
nur die geräusche des fahrtwindes
und der reifen auf der straße
verkehr könnte so ruhig und schadstoffarm sein
nur mehr müssten es wagen
mit unserem nachhaltigen öko-strom
brauche ich jetzt kaum mehr ein schlechtes gewissen haben
außer dass ich nicht auf öffentliche verkehrsmittel umsteige
das wird aber bei der ländlichen wohnsituation
noch etwas dauern
zumindest bis die busse öfter fahren

Dienstag, 6. Dezember 2016

fehlkauf

nachdem sich der alte futterspender
langsam aufgelöst hat
haben wir im sommer einen neuen gekauft





















den mögen die vögel aber nicht
also denken wir über die sanierung des alten nach
auch wenn ich noch keine ahnung habe
wie das zu bewerkstelligen ist

dann könnte es wieder soooo aussehen